flic – der smarteste Button der Welt

Mit flic kehrt das Smart Home wieder zu seinen Wurzeln zurück. Statt mit Bewegungssensoren, GPS oder Alexa, werden die unterschiedlichsten Geräte und Apps mit Hilfe eines physischen Buttons gesteuert. Die Bedienung ist dabei so simpel wie die Auswahlmöglichkeiten komplex sind. Mit 1 Klick, 2 Klicks oder Langem Druck lassen sich drei unterschiedliche Zustände abfragen. Ob man damit nun die eigene Musiksammlung steuern, Lampen schalten oder einen Web-Request ausführen möchte – die Szenarios sind vielfältig. Ebenso lassen sich mehrere Aktionen gruppieren. So ist es möglich, das Licht und den Fernseher gleichzeitig einzuschalten.

Die Buttons sind sehr gut verarbeitet und funktionieren so wie sie sollen. Leider werden sie per Smartphone mit dem Rest der Welt verbunden – sprich: Ohne Handy ist Schicht im Schacht. Auch funktionieren sie nicht besser, als das jeweilige Smartphone es ermöglicht. Sie können also beispielsweise keine Apps ausführen, solange das iPhone gesperrt ist. Diesen Umstand umgehen sie, indem sie eine Push Benachrichtigung ans Handy schicken. Klickt man diese an, wird der entsprechende Befehl ausgeführt. Abhilfe soll hier bald der Flic Hub schaffen, ein kleines Gerät, welches ständig mit dem eigenen Netzwerk verbunden ist und somit unabhängig vom Smartphone die komfortable Bedienung der Buttons ermöglicht. Den Hub kann man aktuell auf Indiegogo vorbestellen.

In den flic Buttons steckt viel Potential, welches durch Hardware Beschränkungen aktuell noch stark eingeschränkt ist. Wer sich sein Leben aber ein kleines bisschen leichter machen möchte, der wird mit flic viel Spaß haben. Lediglich der Preis von knapp 30 Euro pro Button ist ein wenig hoch, aber andererseits sind mehr als 1000 Euro für ein Smartphone auch nicht gerade ein Pappenstiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.